Venture Lounge Hamburg mit Erfolgen in schwindelnder Höhe

29.03.2010

Gewinner der Venture Lounge Hamburg
Gewinner der Venture Lounge Hamburg

Bei der Jury überzeugten GameGenetics, Feedfabrik Media Services und ProMediaScan

Neun spannende Präsentationen kapitalsuchender Startups hatte die Hamburger Venture Lounge zu bieten. Drei davon gewannen die traditionelle Jury-Wahl. Dass dieser Erfolg tatsächlich in schwindelnder Höhe stattfand, ist auch dem Veranstaltungsort zu verdanken: Die Räume des Gastgebers Taylor Wessing boten der Veranstaltung, auf der Startups im Rahmen einer 15-minütigen Präsentation potentielle Geldgeber ansprechen können, einen würdigen Rahmen 50 Meter über dem Hamburger Hafen. Die drei Startups GameGenetics, Feedfabrik Media Services und ProMediaScan überzeugten vor bis auf den letzten Stuhl besetztem Publikum. Im siebten Jahr findet die Veranstaltungsreihe nun schon statt, zu den Initiatoren zählen vor allem die Corporate Finance-Beratung CatCap (www.catcap.de) und die Venture Capital-Gesellschaft Neuhaus Partners (www.neuhauspartners.de), sowie das internationale Netzwerk für PR- und Öffentlichkeitsarbeit euro.marcom (www.euromarcom.de).

Die Startups auf Platz eins und zwei lagen bei der Juryentscheidung nahezu gleichauf, der erste Platz ging dabei an den Online-Gaming-Anbieter GameGenetics GmbH aus Berlin (www.popmog.com). Das Unternehmen unter CEO Alexander Piutti betätigt sich im Bereich der POPMOG-Games, der „popular multiplayer online games". Browserbasierte Games gehören aktuell zu den wachstumsträchtigen Modellen im Web. Auf den zweiten Platz konnte sich die Feedfabrik Media Services aus Hamburg platzieren. Die Ende 2009 gegründete Firma hat sich der Übertragung von Content aus sozialen Netzwerken wie Facebook oder auch Blogs in die reale Welt verschrieben. Unter www.feedfabrik.com können Bilder des Facebook-Freundes-Netzwerks als Geburtstagskalender in ein gedrucktes und ins Haus geliefertes Poster verwandelt werden. Über automatisierte Software-Vorgänge können auch Blogs in ein Layout für ein gedrucktes Buch übernommen werden - zu geringen Kosten.

Auf den dritten Platz wählte die Fachjury von CatCap und Neuhaus Partners die Schweizer ProMediaScan AG (www.promediascan.ch). Über ein Software-Patent ermöglicht das Unternehmen, im Radio und Fernsehen gesendete Musik automatisiert für deren Urheber nachverfolgbar zu machen. Musikverlage wie auch Musiker haben so eine völlig neue Möglichkeit, gespielte Musik gegenüber der GEMA zu belegen. Wie stets wurde die Venture Lounge begleitet von Fachvorträgen - Daniel Eberhardt von NTT Europe Online klärte über die IT-Risiken eines Startups auf, während Taylor Wessing-Partner Dr. Mark Hoenike über die Erfahrungen mit der Unternehmergesellschaft (UG) referierte. In seinem Vortrag beschrieb der Vorstandsvorsitzende Matthias Schrader eindrucksvoll seinen Weg von der GbR über die GmbH zur AG und den anschließenden Börsengang bis hin zur heutigen SinnerSchrader AG, einer der deutschlandweit führenden Interaktivagenturen. Trotz des „verflixten 7. Jahres", in dem sich die Venture Lounge laut der Begrüßung durch Michael Moritz und Matthias Grychta befindet, war auch diese Ausgabe der Lounge am Heimatort ein Erfolg für Geldgeber und Startups.

Zurück